Lange Minuten

Der Zug schaukelt seine Gäste durch, der Zielbahnhof rückt unaufhaltsam näher und der Blick auf die Uhr zeigt, dass es nur noch wenige Minuten sind, bis man sie sieht… in den Arm nimmt… spürt… mit jeder Sekunde, die verstreicht, wächst die Ungeduld vor diesem schönen Moment. Die anderen Reisenden sehen am Lächeln, dass es einem gut geht. Auch sie freuen sich auf den nahenden Bahnhof, doch dieses Kribbeln scheint nur einer Person in diesem Waggon vergönnt zu sein.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

2 Kommentare zu „Lange Minuten“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s