Der Hauskater

Anmutig sitzt er in seinem tiefschwarzen Fell und maunzt vor sich hin. Er riecht das Essen in meiner Hand und sucht Schutz vor dem Sturm. Als ich die Haustür öffne schlüpft er durch den ersten Spalt und kreuzt mir vor jedem Schritt den Weg, er jagt meine Schuhspitzen. An meiner Wohnungstür angekommen, lasse ich ihn kurz durch die Räume tapsen, dann muss er wieder nach draußen in den Flur, denn der Kater gehört nicht zu mir, er kommt nur her, um gekrault zu werden und nun vor meiner Tür zu sitzen und laut zu miauen.

Ein Anderer wird sich seiner annehmen oder er wird die Flucht nach draußen ergreifen, wenn das Pärchen mit ihrem Hund die Treppe herunter kommt. Dann wird er wieder durch die Dunkelheit streifen, sich mit einem anderen Kater messen, der in sein Revier eindringt und dabei in größter Kunst kreischen, denn er gewinnt seine Kämpfe. Man sieht es an seinem Fell, ein stolzer und wohl sehr schneller Kater, denn groß oder schwer ist er nicht. Wenn er nicht sein Gebiet verteidigt, streift er nur so umher und schaut nach jungen Katzen, die diesen wunderschönen Kämpfer an ihrer Seite genießen. Auch sie werden kämpfen, aber einen ganz anderen Kampf, mit einer Leidenschaft füreinander.
Bei Tagesanbruch sitzt er wieder auf den Stufen vor dem Haus und schaut begrüßt lautlos Bewohner, die zur Arbeit müssen. Er wird vielleicht ins Warme dürfen oder es sich im Garten gemütlich machen. Er wird sich einrollen und darauf warten, dass jemand kommt, der ihn krault und ein wenig mit ihm schmust, dann wird er wieder mit den Fußspitzen jener Person kämpfen und seine Krallen durch die Hose bohren, nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil er nicht anders kann. Er ist ein Kämpfer und Liebender.

Hauskater

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s