Hamsterrad

Es war einmal in einer kleinen Stadt mit dem Namen Hamsterdam. Dort lebte der junger Hamster Retsmah, der wie alle anderen jungen Hamster auf die Schule ging, um seinen Laufstil zu perfektionieren und um die Statik zu erlernen, damit er bessere Räder entwerfen könnte. Da er immer sehr wissbegierig und talentiert war, gehörte er bald zu den Besten in seinem Jahrgang.

In seinem Studium lernte er dann einen Professor kennen, der vorschlug, auf Räder zu verzichten und über eine lange Bahn zu laufen, womöglich eine Rundstrecke. Die anderen Hamster auf der Uni schüttelten nur den Kopf und lachten den Professor für seine wahnwitzige Idee aus. Retsmah jedoch war hellauf begeistert und traute sich zum ersten Mal in seinem Leben darüber zu sprechen, dass man auf das ständige Laufen im Kreis verzichten könnte, und man stattdessen die Räder nutzen könnte, um darauf zu fahren, was viel bequemer wäre und die Hamster aus Hamsterdam herausführen könnte.

Retsmah und sein Professor tüftelten einige Semester an ihren Konstruktionen und stellten sie der versammelten Hamsterheit vor. Während ihres Vortrages gingen die meisten Zuschauer mit schüttelnden Köpfen. Andere standen nur peinlich berührt und schweigend um die wahnwitzigen Ideen abzutun. Aber ein kleiner Hamster in der ersten Reihe hörte gespannt zu und träumte davon, wie er eines Tages in einem solchen Gefährt sitzen und die Welt kennenlernen würde. Retsmah und der Professor waren gescheitert, aber ihre Idee lebte fort.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

23 Kommentare zu „Hamsterrad“

      1. Hm, darüber ließe sich streiten. Natürlich ist auch das Einschlagen einer neuen Richtung eine Art „Fort-„Schritt, aber die Hamsterheit an sich steht dem Fortschritt positiv gegenüber. Aber eben nur einem Fortschritt innerhalb der ihnen bekannten Grenzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s