Manchmal ist es mir dann einfach egal…

Da war er wieder, der allmonatliche Impro-Abend. Ich hatte Lust darauf, wieder auf der Bühne zu stehen und zu performen. Dann wurde gelost und als ich meine Mitspieler sah, rannte der kleine Ben in mir aufs Klo und musste sich erst einmal übergeben. Aber nicht aus freudiger Anspannung oder Nervosität heraus. Ich riss mich dann zusammen und erinnerte mich, wie sehr ich mich auf den Abend gefreut hatte. Also ab in die erste Runde und rein in die erste Szene. Der verhasste Mitspieler war wie üblich uninspiriert und uninspirierend. Doch noch nerviger war mir die neue Mitspielerin, die ständig am Reden war, die Geschichte jedoch nicht einen Zentimeter voran brachte. Das Publikum wählte ein anderes Team raus und so ging unsere Szene weiter. Tja und da war bei mir der Punkt gekommen, an dem es mir einfach egal war. Ich wollte an dem Abend nicht die Szene stellen, die gewinnt und ich wollte auch keine Geschichte mehr aufbauen, da meine Ideen von der nervigen Mitspielerin untergraben oder im Keim erstickt wurden. Bei der erstbesten Möglichkeit ging ich dann von der Bühne und sah zu, wie die eh schon festgefahrene Szene sich vollends in der Langweiligkeit verlor. Als das Publikum dann für die Szenen klatschen sollte, welche ihnen gefielen, überraschte es mich nicht im Geringsten, dass niemand es zu klatschen wagte, als es um unsere Szene ging. Ich saß zu dem Zeitpunkt eine Rum-Cola schlürfend hinter dem Lichtpult und spielte mit den Farben. Es war mir egal, nein sogar eine Genugtuung. Und ja, da merke ich auch wieder, dass ich manchmal ganz gern ein Arschloch bin und mir meine Mitspieler egal sein können. Kein schlechtes Gewissen und auch kein Zweifel an meinem Können. Nur meine Rum-Cola und ein hämisches Grinsen, weil ich zum verfehlten Applaus nicht auf der Bühne stand.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

24 Kommentare zu „Manchmal ist es mir dann einfach egal…“

    1. Ach, das ist schon in Ordnung und ich hätte ja auch die ungeliebte Mitspielerin töten können, damit sie mich in Ruhe eine Geschichte spinnen lässt, aber auf die Idee kam ich in dem Moment nicht. Ich habe das Glück bisher in einer Impro-Gruppe gespielt zu haben, in der ich nur gute Mitspieler hatte. Dieses allmonatliche Event mischt aber eben die verschiedensten Schauspieler verschiedener Impro-Gruppen und auch Anfänger. Das ist oftmals spannend und erfrischend und manchmal ist es eben eine kleine Enttäuschung, aber da bin ich dann Dickkopf und bocke dann ein wenig rum 😉

    1. Der nächste Auftritt ist schon in acht Tagen und da sind es meine liebsten Mitspieler, also sehe ich da gar keine Probleme 😀
      Aber Skripte ruhig den Auftritt, immerhin bekommen wir da Geld für 😉

      1. 1. Akt: Auftritt Ben Bösewicht. Volltrunken … ähm nee, das war ja der Ben Becker.

        Kannst du singen? Dann Schiller. Nicht die Glocke!

        Kannst du mir folgen? 😛

        Gute Nacht

      2. Volltrunken geht nicht, aber ein wenig angeduselt kann ich da schon auftauchen 😉
        Singen…ich kann schon, aber ich werde vermutlich nicht 😀
        Und mal wieder lässt du mich mit einigen Fragezeichen zurück, aber daran habe ich mich gewöhnt. 😉

        Schlaf gut.

      3. So nennen wir es wonnetrunken, lieber Ben.

        Fragen kostet nix, ich erkannte dein Zeichen. Ben Becker und der Musiker Schiller war natürlich gemeint.

      1. Also eine Dame neben mir meinte, dass du einen gruseligen Gesichtsausdruck gehabt hättest. Aber das war als Kompliment gemeint…somit war es wohl nicht schockierend genug 😉

    1. Naja, soooo schlimm war es ja nun auch wieder nicht. Ich bin ganz verwundert, dass hier niemand an meine Vernunft appelliert 😉 aber in der Tat, an dem Abend war der Punkt erreicht. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s