Nicht gefängnistauglich

Ich dufte momentan nach Zitrone. In der Tat sehr angenehm. Warum aber ist das so? Nun, aufgrund eines Geschenks. Ich bekam zu Neujahr eine Seife in Wackelpudding-Form geschenkt. Man hat also eine glibberige Masse, die man beim Duschen oder Baden über die Haut streift und schon schäumt es vorzüglich. Nur zu gern hätte ich euch ein Video von meinem ersten Duschversuch gezeigt, denn mehr Slapstick geht gar nicht, so oft wie mir diese Seife aus der Hand flutschte. Ich denke, es ist eher was für ein ausgiebiges Bad, als für das schnelle Waschen am frühen Morgen, wenngleich man dadurch eine nette sportliche und reaktionsfördernde Betätigung hat. Ein lustiges Geschenk ist es allemal. Ein Bild von der Seife lade ich aber gern demnächst mal hoch, wenn ich Bilder von der Silvesterfeier bekomme. Es wartet noch eine kaubare Zahnpasta auf mich, die ich bisher noch nicht zu testen wagte…zum Glück gibt es auch handfestere Geschenke und so werde ich am verlängerten Wochenende wohl ein paar Erzählungen von Hesse vertilgen können.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

4 Kommentare zu „Nicht gefängnistauglich“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s