Einmal Griechisch zum Mitnehmen, bitte!

Heiß aber nicht fettig! Das war jetzt schon das dritte Menü in kürzester Zeit, aber ich kann der gewissen Schärfe einfach nicht widerstehen, dafür ist’s einfach zu lecker. Genug geschwärmt! Schon früher faszinierte mich jenes warme Land, das doch vielmehr wie zufällig hingetropfte Farbkleckser anmutet. Wie gern hätte ich die Worte großer Philosophen vernommen. Hätte Aufstieg und Fall der Hellenen erlebt. Oder die kriegsfreien Feierlichkeiten zu den olympischen Wettkämpfen bewundert und so schon damals gewusst, dass sich Schlachten stoppen lassen, wenn man es nur will. Und so hoffe ich auf weitere Ausflüge zur griechischen Muse.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

4 Kommentare zu „Einmal Griechisch zum Mitnehmen, bitte!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s