Zeiterleben

Wann dauert eine Bahnfahrt eigentlich länger, wenn man mit oder wenn man gegen die Fahrtrichtung fährt? Einigen Leuten wird ja übel, wenn ihr Rücken nach vorn blickt, aber ich habe das Talent, immer wieder auf diese Weise meine Reisen zu verbringen.

Sollte man nun gebannt auf die Zukunft schauen oder das Geschehene von hinten betrachten? Klingt schon fast nach einer Lebensphilosophie und womöglich erwartet das so manch einer von mir, aber das überlasse ich dieses Mal euch selbst, denn ehrlich gesagt, wollte ich euch nur mitteilen, dass meine Reisen mit dem Blick nach hinten schneller verlaufen…. 😉

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

23 Kommentare zu „Zeiterleben“

  1. Rückwärtsreisen heißt schon da zu sein – Zeit zu Träumen oder Erinnern. Ich fahre komischerweise auch eher mit dem Rücken zuerst im Zug. Interessanter Gedanke.

      1. Mehrmals: Intensiver oder langweilig? Sehnsüchtig oder Erfreut? Im Kreis drehend, nicht vorwärts kommend oder zufrieden. Vor allem anders als sonst. Das gefällt mir daran schon mal. Mehrmals Rückwärtsreisen… Jetzt kann ich nicht aufhören darüber nachzudenken…

      1. Hast du da andere Parameter, die IMHO einen größeren Einfluss haben, mitberücksichtigt?

        * Kennst du die Strecke gut, oder ist sie neu für dich?
        * Reist du alleine oder unterhältst du dich mit bekannten/unbekannten Leuten?
        * Bist du in Eile? Befürchtest du, deinen Anschluss zu verpassen? Oder ist alles entspannt?
        * Sitzt du bequem, bei angenehmer Temperatur, oder bist du zwischen anderen Reisenden eingeklemmt ohne hinreichende Beinfreiheit?
        * Bist du gedanklich mit anderen Themen beschäftigt, liest, arbeitest, bist online ..? Oder langweilst du dich eher?
        * Willst du dein Ziel erreichen (z.B. Urlaub, endlich heim kommen) oder erwartet dich am Zielpunkt eher etwas unangenehmes?
        * Wie ist draußen das Wetter? Wie ist die Aussicht/Landschaft?
        * ..

        Es gibt bestimmt noch viel mehr Einflussgrößen, wie man den Zeitablauf einer Reise wahrnimmt. IMHO ist die Sitzrichtung da vernachlässigbar.

      2. Das ist mal ein Kommentar, wie er nur von dir kommen kann…klar und analytisch. Natürlich lässt sich das Zeitempfinden nicht so monokausal begründen. Die Grundsituation war die gleiche, aber mir geht es gar nicht so sehr um die weiteren Parameter, manchmal darf man eine Aussage auch einfach so stehen lassen 😛

      3. Ach, du kennst mich ja.
        Ich muss immer alles analysieren und jede Aussage auf Plausibilität prüfen – was aber nicht bedeutet, dass ich deine Wahrnehmung in Zweifel ziehen wollte.

      4. Ja, ist auch kein Problem, ich musste nur grinsen, weil es kein wirklich ernst gemeinter Eintrag war und du mir dann einen ellenlangen Kommentar widmest 😉

  2. immer nach vorne schauen…
    muss ich bei meinen reisen auch…
    erinnerungen haben ‚charme‘ immer wieder aber das leben passiert vor dir egal wie rum du sitzt…
    cu m.

  3. Ich dachte gerade eben noch darüber nach, wie sehr sich das eigene Zeiterleben mit der Zeit verändert. Ich war noch nicht mal zu einem annähernd zusammenhängenden Gedanken gekommen, als ich diesen Beitrag sah und ich muss sagen: “ Passend.“ Irgendwie und doch verwirrend und zum Nachdenken anregend, da er so herrlich kurz und persönlich gehalten wurde…es war eine Freude diesen Denkanstoß zu lesen.
    LG Zeilensammlerin

    1. So ein kurzer und eher dahingeworfener Text…da bin ich ja froh, dass doch mehr drin zu stecken scheint, als ich es annahm.
      Vielen Dank für deine lieben Worte und willkommen auf meinem Blog. 🙂
      Ben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s