Nach einem Jahr lernt er sprechen…

Picture 6

Da ist er nun also, der erste Mai. Tag der Arbeit. Und auch ein Geburtstag. Meiner, also der des Blogs. Und da ich bereits letzte Nacht ein Geschenk erhielt (siehe obriges Foto), gibt es für euch nun drei vorgelesene Texte. Es sind keine neuen, aber dafür welche, die ich auf meiner letzten Lesung vortrug. Mir selbst gefiel nicht, was ich an dem Abend fabriziert hatte und deswegen habe ich mich hingesetzt und die Texte aufgenommen. Immer und immer wieder. Auch unter der ständigen Wiederholung litten sie, aber ich wollte mich dazu bringen, mir beim Lesen mehr Zeit zu lassen. Und wenn ich mir schon selbst meine Stimme anhören muss (wer mag schon gern seine eigene Stimme hören?), dann will ich euch das nicht ersparen. Klickt einfach auf die Links (ich hätte sie gern direkt eingebunden, aber das muss mir erst noch jemand beibringen) 😀

Nüchterne Betrachtung einer trunkenen Gesellschaft

diesen ersten Text habe ich noch frei zitiert und das auch nicht vor dem gesamten Publikum.

So Nächte…

Traumtänzer

Und dieser letzte Text, den hätte ich eigentlich noch einmal aufnehmen sollen, denn jene Aufnahme entstand, als ich fast meine Stimme verloren hatte, aber irgendwie finde ich es witzig und so bleibt es dabei. Viel Spaß damit.

10156028_653552571364672_5314757205986546547_n

Genießt den freien Tag, so es euch vergönnt ist!

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

45 Kommentare zu „Nach einem Jahr lernt er sprechen…“

  1. Ich gönnte mir den Traumtänzer heute als erstes. Die Stimme passt bonfortionös zum Text. Als hätte der Traumtänzer noch seine Atemlosigkeit der früheren Tanzerey in der Stimme verewigt. Gleichsam als zartzerbrechliche Erinnerung, wie es einst war und wie es wieder werden könnte. Danke, lieber Ben, es ist wunderbar.
    Und alles Gute zum Bloggeburtstag. Du warst einer meiner ersten Kontakte hier und bist mir einer der liebsten geblieben. Danke auch dafür. Deine Käthe.

    1. Oh, dann ist da ja ein Effekt dabei, den ich so gar nicht bedacht habe…der zerbrechliche Traumtänzer 🙂

      Vielen Dank für deine lieben Worte, du bist mir auch schon sehr ans Bloggerherz gewachsen, werteste Käthe.

      1. Eben habe ich mir die anderen zwo gegönnt. Es gibt so Nächte…wunderbar. Sicherheit und Gewogenheit hört man jetzt in Deiner Stimme, der Traumtänzer in Dir macht hier aus Liebe zum Persönchen wohl eine Tanzpause. Paßt bonfortionös. Und die nüchterne Betrachtung ist eh eine Klasse für sich. Ich wünsche Dir ein wunderbar unnüchternes traumtänzerisches Wochenende, herzlichst, Käthe.

      2. Freut mich doch sehr, dass meine Stimme auch noch gut ankommt, wenn sie nicht kurz vorm versiegen ist. 😀

        Mal schauen, ob ich noch traumtanze an diesem Wochenende, aber das weiß ich nie, bevor ich es nicht plötzlich tue 😉

        Hab auch du ein schönes Wochenende!
        Ben

  2. Alles Gute zum Geburtstag, lieber Ben! Ich könnte Käthes Worte wiederholen, aber als Abklatsch mag ich mich nicht so gerne. Darum: Ihre gelten auch für mich.

    Aber noch dazu: Irgendwann werden wir eine neue Weltenordnung erdichtet haben. 🙂

      1. Nötig? Kannst ruhig mal selbstbewusster sein, was dein Schreiben angeht 😉
        Ja, irgendwie fliegt mir die Inspiration die Tage ständig zu. Musen wohin das Auge blickt 😀

      2. Hm…ich würde deine Aufforderung nur zu gern direkt so übernehmen…ich hätte gerade Lust auf Mousse au Chocolat, das wär mir ne Muse…und dann ab ins Museum und Pfannkuchen mit Apfelmus, darauf hab ich schon den ganzen Tag Lust…okay…jetzt fange ich mich wieder ein 😀

  3. Was für eine beruhigende Stimme du hast. Sehr schön!
    Alles Gute zum Blog-Geburtstag. Ich lese hier gern und häufig, auch wenn ich das viel zu selten mit Kommentaren oder Likes würdige…sollte ich vielleicht mal öfter tun. Weiter so!

    1. Jeder Leser ist willkommen, egal ob heimlich und leise oder mit vielen Worten. Vielen Dank 🙂 und wenn meine Stimme beruhigend wirkt, dann wird es wirklich viel besser, denn bei der Aufregung des Vorlesens überschlug sich meine Stimme ja fast schon 😀

  4. Ach wie schön Ben… und hören find ich total toll, zumal noch eine so angenehme Stimme… „Es gibt so Nächte…“ schön 🙂 Den letzten höre ich mir gleich noch an.
    Schön grade jetzt hier zu hören, wobei ich doch den ganzen Tag überlege, wie ich mal eine lowbudget Lesung in einer Wanne veranstalten könnte 😀

    Und eigentlich an erster Stelle, auch Glückwunsch von mir 🙂

    1. Also die Lesung ist jetzt ja sogar unheimlich low budget, wenn man mal vom Strom und vom Wasser absieht 😉 aber dafür auch sehr kurz. Vielleicht werde ich mich in Zukunft immer mal wieder dazu hinreißen lassen, Texte einzusprechen und gern auch längere 🙂
      Vielen Dank für die wunderbaren Komplimente, ich komme gerade vom Joggen und der Schweiß läuft noch an mir herunter, aber ich strahle nun noch zehnmal mehr über die lieben Worte. Dann mal ab ins Bad, da werde ich jetzt zumindest hin verschwinden. 😀

    1. Also da man bei Lesungen ja eher sitzt, ist die Gefahr nicht so groß. Aber vielen Dank, ihr macht mir alle einen wunderschönen Blog-Geburtstag mit all den Komplimenten. Da muss ich mein Ego nachher wieder zurechtweisen, damit es sich nicht aufbläht. 🙂

    1. Gerade die Aufnahme mit der ruinierten Stimme…vermutlich wirkt es dadurch umso zerbrechlicher, wie es die Käthe schon feststellte. Liebe Grüße ins ferne Land 🙂

  5. Ich werd gleich mal reinhören.. Ich bin mir nicht sicher, ob ich meine Texte auch einsprechen könnte 🙂
    Happy Bloggeburtstag 🙂

      1. Oh, danke sehr!
        Wie unterschiedlich Du klingst!
        Hat mir sehr gut gefallen und ich meine wieder einmal, dass es insgesamt mehr Texte von den Autor:innen zu hören geben sollte! Es ist etwas Besonderes zu erfahren, in welchem Tempo jemand liest, wo Pausen gesetzt werden, wo Akzente und wo nicht.
        Das war sehr fein.
        Danke!

      2. Ja, die rauchige Stimme hätte ich gerade wohl auch, aber nur weil ich erkältet bin 😉

        Vielen Dank, mir hat es Spaß gemacht, die Texte einzusprechen und ich werde das auch in Zukunft wiederholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s