Ein Augenblick Leben

Es war ein lang gehegter Traum. Hinaus in eine unbekannte Welt. Und nun waren sie angekommen. Da lagen sie in einer der dunkelsten Nächte, die zugleich viel heller war als jede Nacht, in der sie zuvor versucht hatten zu sehen. So viel mehr erkennt man des Nachts, wenn kein Licht der Stadt den Horizont erhellt und nur die Millionen Sterne zu sehen sind. Einen majestätischeren Anblick gibt es nicht. Kein König hätte mehr Goldtaler zählen können, als diese endlosen Sonnen, die einen Stecknadelkopf um seine Größe beneideten.

 

„Stell Dir vor, du könntest nur für einen Augenblick leben, was für ein Moment wäre das?“

„Der Moment, wo der Tag zur Nacht wird…“

„Warum gerade dieser Moment, was ist es, das ihn so außergewöhnlich und besonders macht?“

„Er berührt einen und es alles erscheint zu ruhen…aber es gibt noch einen besseren Moment. Den Moment, in dem meine Augen glitzern und das Herz mir aus der Brust zu springen droht.“

„Ja, das wäre auch mein liebster Moment und der einzige, den ich wählen würde. Das ist ein wahrer Augenblick.“

 

Die Kälte kam schnell über die Steppe und die zwei Sternenbewunderer zogen ihre Schlafsäcke bis über den Kopf, damit sie in wenigen Stunden die Sonne beobachten können, die langsam die Dunkelheit verdrängt und den kalten Sand erwärmt.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

9 Kommentare zu „Ein Augenblick Leben“

  1. „Den Moment, in dem meine Augen glitzern und das Herz mir aus der Brust zu springen droht.“ – Großartig! Ich kann das sowas von nachvollziehen… Sehr empfindenswert!!! 🙂

      1. Eine Steigerung hätte ich noch zu bieten: wenn zusätzlich das Zittern und die Sprachlosigkeit oder das Stottern einsetzen 😉

  2. „…Sonnen, die einen Stecknadelkopf um seine Größe beneideten.“, da bin ich erst ratlos drübergestolpert. Nochmal gelesen, sinniert und dannen gingen mir hundert Sonnen auf. Toll! Danke, Ben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s