Gefrorenes Herz

cover-gefrorenes-herz_k

Als ich neulich Aurelias Liebster Award entgegennahm, hatte ich bereits angedroht, dass ich hier auch andere Blogs vorstellen möchte. Ich beginne nun mit dem von Mirjam H. Hüberli. Der Blog gibt einem kleine Einblicke ins Leben einer Autorin und ich freue mich jeden Mittwoch schon auf eine neue Plampi-Zeichnung. Warum ich sie erwähne, hat mehrere Gründe.

Zum ersten gibt es da das Buch „Gefrorenes Herz„, dessen Hauptfigur Aurelia heißt und ja, das war auch der Name jener Bloggerin, die mir den Liebsten Award schenkte. Aber sie kennen sich nicht oder haben etwas miteinander zu tun. Es ist ein Jugendroman, den man auch lesen (und verschlingen) kann, wenn man älter ist. Ich zumindest genoss jede Seite und hatte ihn an zwei Nachmittagen durch. Ich hab mir sogar extra einen eReader gekauft. Zurück zum Buch: Es geht um Aurelia, deren Zwillingsschwester vermisst wird. Sie versucht herauszufinden, was geschehen ist und natürlich auch, ihre Schwester wiederzufinden. Dabei erlebt sie den Alltag einer Abiturientin, die zudem Stress in der Schule und mit Freunden kennt und sich verliebt, wenngleich ich sagen kann, dass die Liebesgeschichte nicht schmalzig oder übertrieben ist. Für mich war es interessant, sich mal wieder in einen Teenager hineinzuversetzen und in einen weiblichen noch dazu. Das Buch kann ich nur empfehlen.

Ein weiterer Grund für diesen Eintrag ist der gute Plampi. Ein liebenswürdig tollpatschiger Hund, der bereits zwei Abenteuer hinter sich hat und das dritte, welches allerdings sein erstes sein wird, folgt demnächst. Das sind vertrauliche Insiderinfos. Bis dahin erwartet Plampi einen jeden Mittwoch auf Mirjams Blog.

Ein weiterer guter Grund, warum ich hier über sie schreibe und dann auch noch so ausführlich, ist die Tatsache, dass sie mir sofort hilfreiche Tipps gab. Als ich nachfragte, wie sie das mit der Agentin/Agentur hinbekommen hatte, gab es neben einer Erklärung auch gleich weiterführende Links zu seriösen Agenturen. Ebenso fand ich die Werbung, die sie für „gefrorenes Herz“ gemacht hat, sehr eindrucksvoll und es war mir ein Beispiel, wie man sich selbst erfolgreich publizieren kann.

Ich wünsche Mirjam weiterhin sehr viel Spaß bei ihrer Arbeit, denn ich will mehr davon lesen und deswegen wünsche ich ihr natürlich noch mehr Leser.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

2 Kommentare zu „Gefrorenes Herz“

  1. Wooow, lieber Ben, ich bin baff!
    Ganz ganz lieben Dank für diesen wunderschönen Bericht zu Aurelias Geschichte, Plampis Abenteuer und überhaupt – hach – dankeschöööön! *grührt bin*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s