Die schönen Fehler

Gefangengenommen von einem Wesen. Unerklärlich.

Der erste Gedanke am Morgen. Unentbehrlich.

Verschoben und verhaspelt sind die Worte. Aufgeregt

Das Glück lässt sich auch schweigend genießen. Gut aufgelegt.

Termine verpasst und vergessen. Gedankenverloren.

Durcheinander gewirbelt das Sein und umgeordnet. Wie neugeboren.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

18 Kommentare zu „Die schönen Fehler“

      1. genau….was sind Fehler?! 🙂 !!! Die sieht, wie du richtig schreibst, jeder anders und gut ist das so 🙂 !! liebe Grüße – Karin

      2. Warum ich das hier „Fehler“ nannte, wird vielleicht beim nächsten Eintrag, bei dem es um „Fehler“ geht, klären. 😉
        Liebe sonntägliche Grüße zurück,
        Ben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s