Ich hab Recht. Nein, ich.

Es ist schon erstaunlich, wie wir so viele Diskussionen führen, bei denen man am Ende einer Person zustimmt, weil die Argumente ihr Recht geben. Es stellt sich nur die Frage, ob die Realität dieser Person ebenfalls zustimmt (okay, die Realität stimmt niemandem zu, aber sie beweist). Denn oftmals ist es so, dass man eine Lösung aus der eigenen Sicht vorträgt. Nun gibt es gute Redner und weniger gute. Wer von beiden solche Rededuelle meist gewinnen wird, ist klar. Ich merke aber oftmals, dass es Diskussionen gibt, bei denen niemand wirklich wissen kann, was denn nun stimmt: Gerade erst gab es einen kurzen Kommentaraustausch zur Kritik am Wirtschafts- und Arbeitssystem, welche nicht demokratisch funktionieren. Die Behauptung war, dass es einen Obersten geben muss, der bestimmt. Ich widersprach. Wer von uns beiden nun Recht hat, ist dabei überhaupt nicht klar, weil wir uns diesem System ergeben und es gar nicht anders probieren. Also zwei Redner und kein Praktiker (das ist ja mittlerweile nicht mal mehr Werbung). Mir fiel auch auf, dass ich manchmal Leuten Recht gebe, einfach nur, weil ich die Diskussion nicht weiterführen möchte oder um mir dadurch einen Raum zu schaffen, in dem ich meine Sicht darlegen kann und somit mein Rechtgeben infragestelle. Taktisch funktioniert das tatsächlich meistens, ist aber eigentlich blöd, weil ich einer Sache nicht zustimmen möchte, die ich ganz anders sehe.

Ich bin also dafür, nicht alles ewig zu debattieren, besonders wenn keine Seite einlenkt, sondern es einfach mal auszuprobieren.

edit (8.3.2015):
passend zu dem Post fand ich heute einen Artikel im Spiegel von Sascha Lobo:
Klick hier

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

6 Kommentare zu „Ich hab Recht. Nein, ich.“

  1. Ich würd ja gerne und nur aus Jux eine Diskussion dazu anzetteln, aber ich hab keine Idee…
    Somit: Du hast Recht, Ben. Lassen wir das ewige Debattieren also.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s