Ein tiefer Schluck

Der Blick durchs Abteil entlockte mir nur ein innerliches Gähnen. Zwei Jungesellinnen-Abschiede, bei dem in einem Fall Miss Piggy ihre anstehende Heirat „zelebrierte“. Vermutlich saß Kermit allein zu Haus und sah sich einen Porno an – wer weiß. Ein Trupp Amerikaner fabulierte über spanisches Bier und osteuropäische Frauen. Eine merkwürdige Kombination, aber wir leben in einer globalisierten Welt – also warum nicht? Ich wünschte mir ein schönes Gesicht. Nicht für einen Flirt, dafür fehlen mir die Eier, aber für einen schönen Tagtraum.

Die Flasche Wein habe ich fast gekillt, aber er wirkt nicht, er macht mich lediglich aggressiv – und müde. Ich traue mich nicht, die Augen zu schließen, denn mir fehlt dieses süße Gesicht, was ich dann vor mir sehen könnte. Stattdessen wäre es Miss Piggy oder ihr masturbierender Kermit – oder beide zusammen. Das ist keine Option. Dabei ist die Fahrt noch so unendlich lang und die Flasche fast leer. Zeit für den nächsten, tiefen Schluck.

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

5 Kommentare zu „Ein tiefer Schluck“

  1. Das sind aber wirklich einige widerliche Kopfbilder, die Du erzeugst. 🙂

    Das Sortiment bei Junggesellinnenabschieden wird auch immer schräger. Am Wochenende war wieder ein Trupp unterwegs als ich mit meinen Kindern in der Stadt war. Ich betete inständig, dass sie uns nicht anhalten, damit ich die Artikel, die zum Verkauf standen, nicht erklären muss

    1. Ich hoffe, deine Gebete wurden erhört. Mir ist auch überhaupt nicht klar, welche Aussage hinter solchen Abenden stecken soll. Irgendwie hoffe ich nur, dass ihr Eheleben dafür so richtig schön langweilig wird, denn ansonsten müsste man ja nicht so nervig feiern gehen…

  2. ;-D Moin, das klingt ja ganz entzückend. Und nach schlechter Laune …
    Jung(g)esellinnen-Abschiede sind absurd in meinen Augen, eins dieser Rituale, die sich mir nicht erschließen. Aber nun gut, die Menschen lieben Rituale.
    Wenn man in der Stimmung ist, die du da transportierst, kann ich gut verstehen, dass man Lust hat, sich zu betrinken angesichts solcher Begegnungen.
    Ein sonniges Prost aus dem Norden! 😉

    1. Prosit 😉 nun hat es ja leider noch nicht mit einem Treffen geklappt, aber das Anstoßen holen wir bald mal nach und wer weiß, ob ich von der Hinfahrt nicht eine ähnliche Geschichte erzählen kann 😉

      1. ;-D ach ja, stimmt ja….
        Na, es gibt bestimmt noch genug Zeit in diesem Leben für alle möglichen Geschichten und den ein oder anderen Zufall. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s