Während ich…

Während ich mit meinem Rad die Straßen entlang radle und die untergehende Sonne in meinem Rücken weiß, höre ich aus den Häuser ekstatisches Stöhnen aus Männerkehlen. Sie alle genießen den Abend mit Freunden und schauen Fußball. Ich freue mich für sie und frage mich, warum ich sonst nie solch eine Ekstase vernehme. Mein Rad quietsch im Takt vor sich hin, während ich grinsen muss, weil mir das letzte Mal einfällt, das in meinen eigenen vier Wänden solch Geräusche hervorbrachte.

Genießt den Abend!

Autor: Ben Froehlich

Schreiben ist mein Hobby, seitdem man mir erklärte, dass Mord strafbar ist...

Ein Gedanke zu „Während ich…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s