Herzensangelegenheit

Hallo,

heute geht es mal nicht literarisch zur Sache, aber dafür um die literarische Sache. Es geht um einen Schreibwettbewerb und um ein Buch.

Ich bin Mitglied der Gruppe Literally Peace und diese ist momentan mit dem Crowdfunding-Projekt Words of Hope auf der Suche nach Unterstützern. Es geht gar nicht um „Big Spender“, sondern eher um die kleinen Münzen, die man so rumzuliegen hat. Wir wollen einen Schreibwettbewerb in Syrien und Deutschland starten und die Gewinnertexte sollen in einem Buch publiziert werden.

Und nun komme ich zu euch. Meine lieben Leser: Wenn euch das Projekt interessiert, klickt auf den Link und schaut euch mal an, was wir so vorhaben. Und dann lasst noch 5€ da als Unterstützung. Stärkt den Dialog und schafft die Basis für eine schöne Idee.

Vielen Dank an euch

Ben

Die ersten Texte

Nachdem ich soeben die erste Erdbeere von meinem Balkon gekostet habe und feststellen durfte, dass es die besten Erdbeeren der Welt sein dürften, möchte ich diesen Eintrag den ersten Texten eines sehr jungen Projektes widmen:

Auf der Seite Literally Peace werden Texte von Syrern und Deutschen veröffentlicht, die einen Einblick in den Alltag geben, der manchmal ganz nah und manchmal vollkommen fern erscheint. Da ich ein Teil dieses Projekts sein darf, finden sich dort u.a. auch Texte von mir, die bisher nicht in diesem Blog veröffentlicht wurden, aber dies sei nur als kleiner Anreiz gedacht, denn ich sehe mich dort eher als Lehrling unter gereiften Autoren. In Zukunft werde ich meine Texte hier rebloggen, um immer wieder auf diese Plattform aufmerksam zu machen.

Genießt den Abend!