Parkplatzdiebin

Beim Blick aus der Küche bemerke ich, wie jemand sich auf meinen Parkplatz stellt. Nur einen Moment später eilt mein Nachbar aus der Tür. Es ist seine Besucherin. Sie hat meine Erlaubnis, dort zu parken, aber normalerweise bekomme ich nicht mit, wie sie ankommt, sondern werde ihr eher gewahr, weil sie kommt. Ich weiß nicht, was die Zwei für ein Verhältnis führen und es interessiert mich auch nicht wirklich, aber immerhin höre ich sie doch alle paar Wochenenden durch die Wände durch. Was wohl der Nachbar, der zwischen uns wohnt noch so alles mitbekommt? Na mich lässt es immer wieder schmunzeln, wenn sie ihre sekundenlangen, nein Moment, eher minutenlangen Orgasmen herausschreit. Ohhhh jaaaaaaaaaa, da muss ich bei schmunzeln. Vermutlich nervt es den Nachbarn zwischen uns, aber der soll sich mal nicht beschweren, denn seine dumpfsinnige Musik schallt auch viel zu oft und viel zu spät durch das Wohnhaus. Was wohl die anderen Nachbarn so mitbekommen? Das schreiende Baby habe ich noch nie gehört, wenngleich ich schätze, dass es von der Lautstärke her gut mit der Parkplatz besetzenden Bekanntschaft mithalten kann.

Das alte Ehepaar wird vermutlich keinen Laut von sich geben, wobei man ja nie wissen kann, denn am Ende haben sie in ihrem Schlafzimmer ein SM-Zimmer eingerichtet und deswegen hört man regelmäßig das hohe, klatschende Geräusch aus der Heizung, welches eben nicht Zeichen dafür ist, dass sie mal wieder entlüftet werden müsste. Die drei Singledamen aus dem Erdgeschoss sind allesamt ruhig, so viel ist sicher, wenngleich es mich wundert, dass sie mich noch nie fragten, ob ihr wochenendlicher Besuch nicht meinen Parkplatz benutzen dürfte. Warum hat mein männlicher Nachbar eine Beziehung und jene drei lebenslustigen Damen sind allein? Es wird mir ein Rätsel bleiben, welches auch gar nicht gelöst werden muss. Nicht um diese Uhrzeit, da schlürfe ich lieber noch meinen Tee und lese mich so durch die Nachrichten.

Guten Morgen 😀