Das gleiche Paar Schuhe

„Hey, dich kenn ich doch.“ rief ich dir hinterher, nachdem du an mir vorbei gegangen warst. Der Kerl neben dir könnte dein Freund sein, aber wenn nicht, dann wär ich auch nicht traurig und die Frau neben mir ist ja auch nicht meine Freundin. Du drehtest dich um und überlegtest. Du brauchtest Hilfe, aber dein freundlich fröhliches Gesicht hattest du bereits aufgesetzt, und ich mein grinsendes. Ich stellte meinen rechten Schuh neben deinen mit der Bemerkung: „Na gut, eine kleine Hilfe geb ich dir.“

Es war der gleiche Schuh. Deiner war schon ein wenig abgenutzter als meiner, aber das war er auch bei unserem letzten Treffen. Die Party war schon vorbei und erst da fand ich dich. Hätte man mir aber auch sagen können, dass ich dich hätte suchen sollen. Als wir gingen, hatte ich meine Schuhe schon an und du stelltest fest, dass wir Schuhpartner seien. Mir waren deine bereits bei meiner Ankunft aufgefallen und nun wusste ich, warum ich in dem Moment die Trägerin kennenlernen wollte.

Und so standen wir nun wieder nebeneinander und trugen das gleiche Paar Schuhe. Ich verabschiedete mich mit den Worten: „Dann sehen wir uns bald wieder auf der nächsten Feier.“ Vielleicht stellen wir unsere Schuhe dann nebeneinander und sitzen ebenso eng zusammen, um den Musikern zu lauschen. Und wer weiß, vielleicht gleichen sich unsere Herzen wie unsere Schuhe. Eines mag etwas lädierter sein und eines etwas kleiner. Aber ein schönes Paar geben sie sicherlich ab.

Luft und Wasser

Kleinste Kügelchen drängen sich aneinander und sammeln sich langsam zu einem großen Tropfen. Groß genug, sich zu lösen und den vorgeschriebenen Weg anzutreten. Doch was hier oben geschieht, passiert dort unten ebenso. Gluckernd findet die Blase einen Spalt im Meeresboden und steigt empor. Immer schneller eilt sie dem Hellen entgegen, nicht wissend, dass aus dem Hellen ein Tropfen ebenso ins Dunkel des Ozeans stürzt. Merklich wärmer ist es der Blase geworden ebenso dem Tropfen, bis er aufschlägt, just als die Blase die Wasseroberfläche durchbricht. Die Beiden berühren sich, vermischen sich, tanzen gar. Ein Tanz von einer Millisekunde, den sie haben, bevor die schnelle Reise beendet ist. Wie selten so ein Aufeinandertreffen wohl sein mag?